Baryt - Schwerspat

Der Baryt hat in der heutigen Zeit eine wichtige Aufgabe. Er hilft unseren Körper und die Wohnräume zu entstrahlen; er schluckt Computer-, Natel-, Elektro-, Erd-, UV-, Wasser- und Röntgenstrahlen. Der Vorteil gegenüber dem Rosenquarz oder anderen Entstrahlungssteinen ist:

Der Baryt schluckt und verbrennt die Strahlen durch seine kristalline rhombische Struktur und seine hohe Dichte von 4,5 (Rosenquarz 2,65). Deshalb muss er nicht wie Rosenquarz mit Wasser gereinigt werden, da er die Strahlungen sofort vernichtet und nicht aufsaugt.

Schirmt Erd- Wasser- und Radarstrahlen ab. In der Industrie wird er zur Absorption von Alpha- und Gamma-Strahlung im äusseren Mantel der Kernkraftwerke eingesetzt.

Erhältlich in verschiedenen Grössen

Hier können Sie sich informieren: Verkauf & Beratung


Wohnung entstrahlen

Ca. 10 Kilo Baryt nach eigenem Gefühl und Grösse der Wohnung, in den Räumen verteilen.

In der Röntgen-Medizin wird Baryt als Strahlen-Schutz eingesetzt: Schutzanzüge, Schutzwände. Das Kontrastmittel für Röntgenaufnahmen besteht u.a. aus Barytpulver. Die Umrisse eines Verdauungsorganes werden so sichtbar, weil der Baryt die Röntgenstrahlen schluckt!

So hilft der Baryt als Strahlenschutz auch bei Erkrankungen, die durch diese Strahlen (Elektro-Smog) und durch unsere belastenden Umwelteinflüsse verursacht werden. Positive Strahlen schluckt der Baryt jedoch nicht und dies macht ihn umso wertvoller im Schutzverhalten gegenüber Mensch, Tier und Pflanzen.

Anwendung bei Schlafstörung

Bei Schlafstörungen Baryt unter das Bett legen, in der Nähe der Füsse, ca. 3 kg.

Achtung: Da der Baryt aus 600 Metern Tiefe im Berg herausgeholt wird und er jetzt Platz hat sich auszudehnen und eine grosse Spaltbarkeit besitzt, können leicht kleine Teile weggespalten werden.